22. - 27. Oktober 2015: Reise des Konsuls in den Norden seines Amtsbezirks

auf dem umfangreichen Programm seines knapp einwöchigen Besuches der nördlichen Kreise des Amtsbezirkes des Konsulats Temeswar standen: Ausstellungseröffnung,  Wirtschaftsclubtreffen, Firmenbesuche, Kranzniederlegung, Schulbesuche und natürlich auch Treffen mit den jeweiligen Deutschen Ortsforen.

Den Auftakt bildeten am Donnerstag die Sprachdiplomübergaben an den Sathmarer Nationalkollegien „Doamna Stanca“- und „Ferenc Kölcsey“.  

Es folgte die Eröffnung der Wanderausstellung  " 25 Jahre- Deutschland auf dem Weg zur Einheit"  die, nach Temeswar und Reschitza, nun auch im Kreismuseum Sathmar dem Publikum zur Verfügung stand. Zur Eröffnung fand sich ein erfreulich zahlreiches und interessiertes Publikum ein, darunter Vertreter der örtlichen Verwaltung und des Deutschen Forums. Die Reden wurden von Darbietungen  des schwäbischen Männerchors mit Sängern aus Großkarol, Petrifeld und Sathmar stimmungsvoll umrahmt.

Anschließend wohnte Konsul Maruhn der Monatssitzung des Sathmarer Wirtschaftsclubs bei, bei der die Rumänisch-Deutsche Handelskammer aus Bukarest mit einem sehr informativen Vortrag über den derzeitigen Stand der dualen Ausbildung in Rumänien nach deutschen Standard und die diesbezüglichen Aktivitäten der Kammer aufwartete, gefolgt von einer angeregten Expertendiskussion zu diesem Thema.

Der nächste Tag begann mit dem Schulbesuch im „Johann Ettinger“ Lyzeum , gefolgt von zwei Firmenbesuchen bei Optibelt Power Transmission und Weidmüller  in Tăuţii Măgherăuş, einem Vorort von Neustadt/ Baia Mare. Beide Unternehmen lobten einhellig das positive Produktionsklima und schilderten ihre anstehenden Expansionspläne.

Am Samstag lag eine Kranzniederlegung im Mittelpunkt:  Im Wassertal bei Oberwischau/ Vişeu de Sus, bekannt durch seine mittlerweile kontinuierlich weiter touristisch erschlossene Dampfbahn,  fanden während des ersten Weltkrieges heftige Kampfhandlungen mit vielen gefallenen deutschen Soldaten statt. Ein Soldatenfriedhof im hinteren Teil dieses wildromantischen Tales - nur mittels der Wassertalbahn zu erreichen -  war seit jeher von der lokalen Bevölkerung gepflegt und von den lokalen Behörden nach einem zerstörenden Hochwasser wiederhergestellt worden. Konsul Maruhn bedankte sich im Rahmen einer Kranzniederlegung für diese großartige Geste bei dem ebenfalls anwesenden Bürgermeister von Oberwischau, Herr Vasile Coman..

Während der nächsten beiden Tage standen Schulbesuche im Mittelpunkt:

Nach der Übergabe von deutschen Sprachdiplomen an Schüler des Technologischen-, sowie des „Bogdan Vodă“- Gymnasiums im Bürgermeisteramt Oberwischau/ Vişeu de Sus führte der Weg nach Neustadt/ Baia Mare, wo die Schule „Dr. Victor Babeş“ mittels Übergabe der Pasch-Plakette in die große Familie der weltweiten Partner-(„Pasch“-)Schulen aufgenommen wurde.

Es folgte die Übergabe von Deutschen Sprachdiplomen im Nationalkolleg „Eminescu“.

Für den Abend war ein Arbeitsessen mit Vertretern des Deutschen Regionalforums der Sathmarer Schwaben vorgesehen.

Schlusspunkt der Reise waren Übergabe von Sprachdiplomen im Nationalkolleg „Silvania“ in Zillermarkt/ Zalău  und ein Treffen mit dem dortigen Ortsforum.

...

.