Das neue TV-Programm der Deutschen Welle

Neues Logo der DW News Bild vergrößern Die „DW News“ sind jetzt interaktiv (© DW) Ab 22. Juni sehen die Zuschauer der Deutschen Welle das neue TV-Programm. 

Noch mehr Nachrichten: öfter, ausführlicher, hintergründiger und mit neuem grafischen Design. Die einzigartige Regionalkompetenz der Deutschen Welle fließt in die Nachrichtenberichterstattung ein. Ganz neu: Die „DW News“ sind jetzt interaktiv – die Zuschauer können direkt mitdiskutieren!

Dies sind die fünf neu programmierten TV-Kanäle der Deutschen Welle:

-       das englischsprachige DW,
-       das spanischsprachige DW (Latinoamérica),
-       die beiden deutschsprachigen Programme DW (Deutsch) für Asien
-       und DW (Amerika), das zusätzlich vier Stunden auf Englisch sendet,
-       sowie DW (Arabia), das ab jetzt 24 Stunden Programm in arabischer Sprache zeigt.

Erstmals wird das TV-Programm der DW über den Satelliten Astra auch in Europa zu empfangen sein.

Der Intendant der Deutschen Welle, Peter Limbourg, erklärt die Entscheidung für die Programmreform: „Die überwältigende  Mehrheit unserer Nutzer nimmt die Deutsche Welle in unseren vielen Fremdsprachen wahr und dabei liegt Englisch ganz weit vorne. Darum verstärken wir das englischsprachige Angebot der DW mit DW News, einem neu aufgelegten Nachrichten- und Informationsprogramm.“

Die neuen englischen DW News gehen tiefer. Kenntnisreich liefern sie Hintergründe, Zusammenhänge und professionelle Analysen zu den Themen, die die Menschen weltweit bewegen: aus Politik und Kultur, aus der Wirtschaft und von den Börsenplätzen, aus Wissenschaft und Sport. Dazu gibt es regelmäßig ausführliche Berichte aus den sozialen Netzwerken. „DW News“ liefert Informationen, die wirklich interessieren – und das so schnell wie noch nie.

Ab 22. Juni 2015 präsentiert die Deutsche Welle die neuen deutschsprachigen DW Nachrichten rund um die Uhr. Direkt aus dem Newsroom der DW in Berlin kommen Berichte, Reportagen und Interviews: kompakt in drei Minuten, ausführlich in 15 Minuten und hintergründig in einer halben Stunde. Zu den jeweiligen Primetimes werden regionale Schwerpunkte für die verschiedenen Kontinente gesetzt. Die DW-Kanäle auf Spanisch und Arabisch berichten über die wichtigsten Themen und Ereignisse vom Tage und setzen Schwerpunkte mit Reportagen, die die Menschen in den Zielgebieten bewegen.

Von Montag bis Freitag gibt es um 14:00 UTC und um 18:00 UTC zwei ausführliche 60minütige Ausgaben der „DW News“. Diese Sendungen haben thematische Schwerpunkte, die jeweils auf das Publikum in Asien und Afrika ausgerichtet sind. Bewegende Geschichten, die sie nirgendwo sonst sehen – spannende Menschen aus nächster Nähe, faszinierende Einblicke jenseits der üblichen Schlagzeilen.

Intendant Peter Limbourg: „Wir haben aber auch unsere anderen TV-Angebote in Deutsch, Spanisch und Arabisch aufgewertet. Die Sendungen kommen aus neuen Studios in Berlin. Und die Reichweite unseres deutschen TV-Programms haben wir durch die Anmietung neuer Satelliten gerade deutlich erhöht.“

Webseite der Deutschen Welle

Neue DW News

Logo der DW

Mit DW-App gerüstet für die digitale Zukunft

Screenshot von zwei Handys mit der geladenen DW-App

Mit der DW App haben Sie alles in der Hand, um ihre Welt zu verstehen und zu gestalten – jeden Tag aufs Neue. Die kostenlose DW App hält Sie immer auf dem Laufenden – mit den neuesten Schlagzeilen und detaillierten Reportagen aus Wirtschaft und Wissenschaft, Politik und Kunst, Kultur und Sport.

Das neue DW-Progamm (in Englisch)

(© DW)

Das neue englischsprachige Nachrichten- und Informationsprogramm der Deutschen Welle ist seit Montag, 22. Juni, auf Sendung. Auf dem Global Media Forum in Bonn drückten Staatsministerin Monika Grütters und Intendant Peter Limbourg den symbolischen Startknopf.